08.08.2017

Ministrantenausflug Pfarrverband Dorfen vom 31. Juli bis 2. August 2017

nach Altenmarkt-Zauchensee im Pongau / Österreich

Bei schönstem Hochsommerwetter machten sich 35 Ministranten mit 3 Betreuern gleich am ersten Ferientag frühmorgens auf nach Österreich. Auf der Hinfahrt besichtigten wir die Burg Hohenwerfen, die sehr markant und wunderschön auf einem Berg neben der Tauernautobahn steht. Wir bekamen eine sehr interessante Führung und machten gleich im Burggarten dann unsere Zimmereinteilung.
Unser Jugendhotel lag mitten im Ortszentrum von Altenmarkt, so dass wir in Gruppen im Ort unterwegs sein durften zum Einkaufen oder Eisessen.
Nach dem Mittagessen kam dann die Stunde der Mutigen: Im Hochseilgarten von Altenmarkt mussten wir unsere Ängste überwinden und in schwindelerregender Höhe von Baum zu Baum klettern. Manch eine/r ist aber doch hängengeblieben, doch die Sache ging für alle gut aus. Einige Ministranten haben den Parcours gleich zweimal durchlaufen.
Es gab auch ein Alternativprogramm für die Nicht-Schwindelfreien; sie waren auf dem Mondpfad in Zauchensee unterwegs und hatten auf der Themenwanderung zum Mond viel Spaß, haben einiges Neues zum Mond erfahren und  sich der Schwerkraft und auch dem Wasser aus einem sehr kalten Gebirgsbach ausgesetzt.

Am zweiten Tag bekamen wir Besuch von zuhause: Pfarrer Pater Janusz fuhr extra nach Altenmarkt, um mit uns einen Berggottesdienst zu feiern.  Unser Busfahrer fuhr uns über eine sehr steile Straße auf den Hausberg von Radstadt den Roßbrandt.  Bei herrlichstem Wetter und einem tollen Blick auf den Dachstein, den Großglockner und das Kitzsteinhorn hielt wir unseren Berggottesdienst, der uns alle sehr beeindruckt hat.
Am Nachmittag stand der Höhepunkt unseres Ausfluges an: der Besuch der Eishöhle in Werfen. Wir hatten den heißesten Tag des Jahres erwischt und so gingen wir von ca. 35°C Außentemperatur in die Eishöhle mit einer Temperatur von 0°C. Am Eingang der Höhle ergab der Temperaturunterschied einen Wind von ungefähr 100  Kmh, so dass es die Kleinsten unserer Ministranten fast weggeweht hätte. In der Höhle war es sehr kalt und dunkel, es waren 1400 Treppenstufen und 134 Höhenmeter zu bewältigen, es war sehr beeindruckend und ein bisserl gruselig, als die Lampen ausgingen....
Am Abend veranstalteten wir im Garten einen Bunten Abend, zu dem jedes Zimmer einen kleinen Beitrag vorbereitet hatte: Spiele, Rätsel, gespielte Witze,  ….
Am letzten Tag  räumten wir erst mal unsere Zimmer im Jugendhotel und verabschiedeten uns von Altenmarkt. Wir besuchten Schloß Hellabrunn bei Salzburg. Nach dem Mittagessen im Park wurden wir bei den Wasserspielen noch ziemlich nass, fuhren aber alle wieder wohlbehalten, trocken und munter und gestärkt durch einen Besuch in einem bekannten Schnellrestaurant zurück nach Hause.
Am frühen Abend kamen wir alle  voll von wunderschönen Eindrücken aus dem Salzburger Land wieder zu Hause in Dorfen an.

Ministrantengruppen Dorfen/Oberdorfen


 

Kontakt

Pfarramt Maria Dorfen
Ruprechtsberg 6
84405 Dorfen
0 80 81–93 13-0
0 80 81–93 13-19
Nachricht senden

Pfarramt Oberdorfen
Oberdorfen 37
84405 Dorfen
0 80 81–20 11
0 80 81–95 58 36
Nachricht senden